Mittwoch, 21. Dezember 2016

Dark Love- dich darf ich nicht finden



Dark Love- dich darf ich nicht finden

Autor: Estelle Maskame
Verlag: Heyne
Seiten: 442
ISBN: 978-3-453-27064-0

Inhalt: "Vor genau dreihundertneunundfünfzig Tagen hat Eden ihn zuletzt gesehen- ihren Stiefbruder Tyler. Den Jungen, den sie heimlich liebt. Den sie aber eigentlich nicht lieben darf, weil ihre Familie strikt dagegen ist. Doch nun endlich werden sie einen herrlichen Sommer gemeinsam verbringen: in New York, der Stadt, die nie schläft. Mit tausend Schmetterlingen im Bauch kommt Eden am Flughafen an´, und als sie in Tylers Smaragdgrüne Augen blickt, ist es auch schon um sie geschehen. Gemeinsam streifen sie durch den Big Apple, und es wird immer klarer, dass die beiden nicht voneinander loskommen. Werden sie ihren verbotenen Gefühlen widerstehen können?"

Meinung: Wow. Mindestens genauso gut wie der erste Band. Was diese Frau aufs Papier bringt wird zum Knaller!
Ich habe es wieder regelrecht verschlungen, und es innerhalb von 2 Tagen gelesen. Die Geschichte bekommt wieder eine ganz neue Seite, da Tyler sich in der Zeit in New York sehr verändert hat, und Eden das auch schnell bemerkt. Er ist ruhiger geworden, rastet nicht mehr so schnell aus und ist im allgemeinen einfach ausgeglichener. Was ich toll fand, ist das Eden und Tyler in dem Buch wie zwei realistische Personen rüber kommen. Eden ist mit Dean zusammen und liebt ihren Stiefbruder und Tyler will seinen besten Freund nicht verletzen, liebt aber dessen Freundin. Ein unüberwindbares Hindernis, oder etwa nicht? Ich finde diese Geschichte kann sehr sehr nah an die Realität ran kommen. Solche Geschichten gibt es doch immer wieder. Mir hat gefallen wie die beiden sich vom ersten zum zweiten Teil verändert haben und wie sie mit ihrer Situation umgehen. Das ein Jahr dazwischen liegt macht es noch besser. 
Der Schreibstil war absolut toll. Man konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Charaktere waren sehr gut beschrieben und auch die alten Bekannten tauchen wieder auf der Bildfläche auf, was die Geschichte gleich noch sympathischer macht. Der rote Faden ist klar erkennbar und das Buch ist die geballte Laden an Gefühlen.
Für mich eines meiner Highlights dieses Jahr!


Das Buch bekommt von mir 5/5 Sternen weil es mir großartig gefallen hat!! Ich habe wirklich nichts daran auszusetzen.

Montag, 12. Dezember 2016

[Rezension] Halloween Frost, First Frost, Spartan Frost



Halloween Frost

Meinung: Tolle Geschichte zu einer tollen Reihe! In dieser Geschichte liest man über ein Halloweenfest in der Mythos Akademie. Gwen, Daphne und Carson gehen in die Stadt zum süßes oder saures laufen. Natürlich bleibt dies durch die Schnitter des Chaos nicht ohne Probleme. Überall stehen gruselige Statuen von Pirschern und ähnlichem rum. Bis ein Pirscher eben keine Statue ist. Gwen versucht zusammen mit ihren Freunden den Pirscher zu töten. Doch durch ein Missgeschick, sieht es nicht so aus als wenn sie überleben würden. Wer kann sie jetzt noch retten? Es ist wirklich toll eine zusätzliche kleine Geschichte zu lesen und so noch einmal nach Mythos zu kommen. Sehr lesenswert!

First Frost

Meinung: Hier wird die Vorgeschichte zu Frostkuss geschrieben. Wie Gwen das Geheimnis ihrer Klassenkameradin aufdeckt und dann auch noch ihre Mutter verliert. Danach bleibt sie bei ihrer Grandma und geht erst einmal nicht mehr zur Schule. Bis eines Tages unerwarteter Besuch kommt und ihr eröffnet wird dass sie auf die Mythos Akademie kommt. Zusammen mit ihrer Grandma wird ihr das Schulgelände gezeigt, und dort trifft sie auch zum ersten Mal auf Logan Quinn. Wie die Geschichte ist und was Gwen fühlt, müsst ihr selbst herausfinden ;)

Spartan Frost

Meinung: Diese Kurzgeschichte hat mir am Besten gefallen. Es ist zu der Zeit (ACHTUNG SPOILER) nach dem Logan, Gwen im Aoide umbringen wollte, da Loki Besitz von ihm ergriffen hat. Danach ist für ihn nichts mehr wie vorher und er geht aus Mythos weg. Dort versucht er sein Leben halbwegs in den Griff zu bekommen. Was jedoch nicht so gut funktioniert wie er dachte, da er unentwegs an Gwen denkt und von Albträumn geplagt wird. Und dann ist da auch noch die Sache mit den Schnittern, die ganz in der Nähe in einem Versteck sitzen und Artefakte stehlen.
Ich finde es so cool, dass man auch mal ein winziges bisschen über Logan erfährt und wie es in seinem innersten aussieht. Wirklich richtig toll :)


Für alle Frost Fans ein unbedingtes Muss. Ich habe alle 3 Teile als Ebook gelesen, da es sie nicht als Buch gibt. Ich denke das liegt daran, dass sie nicht mehr als 20-50 Seiten haben. Jedes für sich war wirklich toll und lesenswert und ich empfehle sie euch auf jeden Fall weiter. Im Gesamtpaket bekommen sie von mir 5/5 Punkte.

[Rezension] Evermore- der blaue Mond


Evermore- der blaue Mond
Teil 2


Autor: Alyson Noel
Verlag: Page&Turner
Seiten: 369
ISBN: 978-3-442-20361-1

Inhalt: "Ever hat ihre wahre Liebe gefunden. Jetzt ist sie endlich glücklich, denn Damen bleibt für immer bei ihr. So lange hat er sie gesucht, nun kann sie nichts mehr trennen. Ihre Liebe ist unsterblich wie sie selbst. Doch plötzlich droht sich alles zu verändern. Damen wird von einer mysteriösen Krankheit erfasst, die ihn völlig verändert. Seine Kräfte schwinden zusehends, und sein Verhalten wird für Ever immer unerklärlicher. Er scheint sie gar nicht mehr wahrzunehmen und sich von ihr abzuwenden. Aber was kann sie tun, um ihn zu retten? In ihrer Not bricht sie auf in das geheimnisvoll Sommerland, um eine Antwort zu finden, und wird dort vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens gestellt."

Meinung: Der zweite Band der Evermore Reihe hat nach dem ersten nicht lange auf sich warten lassen ;) Nachdem ich ja nach dem ersten Teil so begeistert war, musste ich unbedingt im Anschluss gleich den zweiten Teil lesen. Ja, doch, ich fand ihn auch ganz toll. Nicht ganz so toll wie den ersten aber ich fand ihn trotzdem sehr lesenswert. Ever und Damen müssen wieder um ihre Liebe kämpfen, da nichts so läuft wie geplant. 
Mit einem neuen Feind hab ich von Anfang an gerechnet, und mir war auch schnell klar, wer es ist. Ich hätte mir gewünscht, dass man ein bisschen mehr raten muss um den Bösewicht zu erkennen, aber naja, so ist das eben manchmal :D
Schön zu sehen war, dass alte Feinde wie Stacia auch wieder dabei waren und das neue wie Roman dazu gekommen sind. 
Das Ende fand ich doch sehr dramatisch und das neue große Problem finde ich super, da es wieder genug Stoff für ein neues Buch gibt.
Auserdem gibt es eine Person in dem Buch, die ziemlich falsch ist und ich auch niemals auf die Idee gekommen wäre, dass sie so sein kann. Eigenartig fand ich sie ab einer bestimmten Stelle schon, aber dass sie einen so hintergehen kann, fand ich ziemlich mies.

Der Schreibstil war auch hier wieder sehr flüssig und leicht zu lesen. Die Charaktere waren wieder super und die Geschichte gut aufgebaut und übersichtlich. Mir hat allerdings das gewisse Etwas gefehlt. Etwas, was mich vom Hocker reißt und mich fesselt. Leider habe ich das dieses Mal nicht gefunden, die Geschichte fand ich trotzdem gut und ich würde es auch noch einmal lesen.



Von mir gibt es hier 3/5 Punkten, da die Geschichte echt toll war, mir jedoch das gewisse Etwas gefehlt hat.

Samstag, 10. Dezember 2016

Evermore- die Unsterblichen


Evermore- die Unsterblichen


Autor: Alyson Noel 
Verlag: Page&Turner 
Seiten: 374
ISBN: 978-3-442-20360-4

Inhalt: "Als Ever ihm zum ersten Mal in die Augen sieht, scheint ihre Welt plötzlich eine andere zu sein. Damen hat etwas, was Ever tief berührt. Seit sie als Einzige schwer verletzt den Autounfall überlebte, dem ihre gesamte Familie zum Opfer fiel, hat sie sich nicht mehr so glücklich gefühlt wie in diesem Augenblick. Aber irgendwas ist merkwürdig an Damen. Denn seit sie dem Tod so nah war, besitzt sie die einzigartige Fähigkeit, die Gedanken der Menschen um sie herum hören zu können. Doch nicht so bei Damen: Keine Gedanken, nicht der leisteste Ton, nichts. Kann es sein, dass Damons Seele tot ist und er schon längst nicht mehr lebt? Aber woher kommen dann die starken Gefühle, die sie beide verbinden?"

Meinung: Toller Auftakt einer neuen Serie die ich lesen werde :) (bin mittlerweile bei Teil 3/6).
Ich muss gleich sagen, dass ich die Bücher eine Weile lang haben wollte, sie dann aus den Augen verloren habe und sie dann auf Rebuy wiederentdeckt habe. Ich bin froh dass ich sie mir gekauft habe, den den ersten Teil fand ich gar nicht mal so schlecht. Ich hab aber auch irgendwie das Gefühl, dass ich den ersten und zweiten Band vor langer Zeit schon einmal gelesen habe, ich kann mich aber nicht genau daran erinnern. Es kam mir nur so vage bekannt vor.
Naja, also zum Buch: es war von Anfang an toll zu lesen, da es ein sehr schöner und einfacher Schreibstil ist, in den man sich gleich hiningelesen hat. Die Geschichte ist toll aufgebaut, und in manchen Teilen gut durchdacht und recherchiert. Die Charaktere waren super beschrieben, auch die bösen.
Damen und Ever, ein paar dass sich durch die Jahrhunderte immer wieder findet und verliert. Tragische Liebe, böse Machenschaften. Haben die beiden jemals das Glück zusammen zu bleiben?
Solche Fragen und noch viel mehr, stellen sich einem im Laufe des Buches. Wirklich lesenswert, vorallem da es am Ende noch nicht sicher ist, ob es ein Happy End geben wird oder nicht.



Für mich 4/5 Punkten, für eine gelungene Geschichte, bei der man sich schon auf den nächsten Teil freut.

Dienstag, 6. Dezember 2016

Dark Love- dich darf ich nicht lieben


Dark love- dich darf ich nicht lieben

Autor: Estelle Maskame
Verlag: Heyne
Seiten: 445
ISBN: 978-3-453-27063-3

Inhalt: "Einen ganzen Sommer soll die 16-jährige Eden bei ihrem nervigen Vater in Santa Monica verbringen. Trotz der Aussicht auf coole Strandpartys und eine coole Stadt, rechnet sie mit dem schlimmsten. Und es kommt noch ärger, denn ihr 17-jähriger Stiefbruder Tyler ist ein Bad Boy, wie er im Buche steht: aggressiv, abweisend, unverschämt. Doch seine smaragdgrünen Augen verraten, dass er auch weich und verletztlich ist. Eden ist verwirrt- und fühlt sich bald unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Auch Tyler scheint trotz einer ruppigen Art von ihr fasziniert zu sein. Wenn sie in einem Raum sind, beginnt die Luft zwischen ihnen zu knistern. Aber können sie jemals zusammenkommen?"

Meinung: Wieder mal ein mega gutes Buch, was leider viel zu lange ungelesen in meinem Regal stand. In letzter Zeit hatte ich wirklich keine Lust auf so Young adult Bücher, da es momentan bei mir eher Richtung Fantasy geht. 
Dafür das ich am Anfang dachte, dass die Serie zu sehr gehyped wurde, bin ich recht schnell zu der Überzeugung gekommen, dass es aus gutem Grund gehyped wurde. Die Bücher sind der Hammer!!
Die Charaktere sind wirklich super, und mit seiner blöden Art, fand ich Tyler am Anfang ganz schön bescheiden, was sich aber nach und nach gelegt hat und ich ihn am Ende fast vergöttert habe :D :D
Eden dagegen konnte ich von Anfang an verstehen und es hat sich auch durch das komplette Buch gezogen. Ich kann mich sehr gut mit ihr identifizieren.
Es war trotz der geballten Gefühlspower nie langweilig und man wusste auch nie was als nächstes passiert, was mir sehr gut gefallen hat. Ich muss schon sagen dass es eines meiner Highlights dieses Jahr war.
Super leserlich geschrieben und das Buch an einem Tag fertig gehabt. Ich hab überhaupt nichts auszusetzten an dieser Reihe was wohl daran liegen könnte, dass sie einfach perfekt ist :D Auch dass es kein richtiges Happyend gibt ist mal was anderes. Man will einfach wissen wie es weitergeht.
Ein Thema über das normal nicht viel geredet wird, und jetzt ist eine wunderschöne Geschichte draus geworden.



Klasse Buch, was auf jedenfall in ein, zwei Jahren nochmal gerereadet werden wird :) Von mir gibt es nun sagenhafte 5/5 Sternen für grandiose Lesezeit und sehr viel Gefühl.

Donnerstag, 3. November 2016

Bitter&sweet, geteiltes Blut



Bitter&sweet, geteiltes Blut

Autor: Linea Harris
Verlag: ivi 
Seiten:  367
ISBN: 978-3-492-70422-9


Inhalt: "Jillian freut sich auf ihr zweites Schuhljahr an der magischen Winterfold Akademie. Doch die Schule ist nicht mehr das, was sie einmal war. Vom umliegenden Wald geht eine seltsame Bedrohung aus, und unbekannte Mächte sind Jillians größtem Geheimnis auf der Spur. Die achzehnjährige Hexe muss sich mehr denn je auf ihre Kampfausbildung konzentrieren- und alles daran setzen, ihre dämonische Abstammung zu verbergen."

Meinung: Auch der zweite Band der Reihe war ein Volltreffer. Das Lesen habe ich sehr genossen, da genug Spannung, Rätsel, Liebeschaos und Freundschaft vorhanden war. Alles in allem eine gute Mischung, bei der das Lesen Spass macht.
Jillian hats nicht leicht mit ihrer dämonischen Abstammung und gerät manches mal in große Gefühlstiefs. Auch wegen Ryan muss sie viel durchmachen und ist auch am ein oder anderen Tag am zweifeln, ob ihre Freunde es nur gut mit ihr meinen. 
Für Jillian ist das ganze zweite Jahr ein großes Gefühlschaos und sie muss gegen Ende einen riesengroßen Verlust einstecken und lernen damit umzugehen. Lange Zeit macht sie sich deswegen Vorwürfe (mehr wird jetzt nicht gesagt). 
Neue Gefahren lauern im dunkeln des Waldes und mit des Rätsels Lösung hätte wohl niemand gerechnet, soviel steht schon mal fest.

Es wird teilweise an den ersten Teil angeknüpft, was ich gut finde, da man dann wieder eine Verbindung aufbauen kann und sich an schon gelesenes wieder erinnert. 
Auch der rote Faden ist erkennbar und zieht sich kontinuierlich durch das Buch.
Die Charaktere sind schön herausgearbeitet, jeder mit seinem ganz eigenen Charakter und Charme.
Auch beim Cover bleibt man sich wieder treu und es ist deutlich zu erkennen dass es zur bitter&sweet Reihe gehört, was meiner Meinung nach auch wichtig ist.
Für mich mal wieder ein Buch was ich wärmstens empfehlen kann, und mit 12,99 € auch nicht die Welt kostet :)



Dieses Buch bekommt von mir 4,5/5 Sternen, weil es mir super gefallen hat und ich mich schon auf den nächsten Teil freue :)

Freitag, 28. Oktober 2016

Bitter & sweet, mystische Mächte

 Bitter & sweet, mystische Mächte

Autor: Linea Harris
Verlag: ivi 
Seiten: 367
ISBN: 978-3-492-70421-2


Inhalt: "Die siebzehnjährige Jillian fällt aus allen Wolken, als ihre Tante ihr eröffnet, dass Jillian von ihren Vorfahren Hexenkräfte geerbt hat. Und nun soll sie die Winterfold Akademie besuchen, die magisch begabte Schüler aufnimmt. Gemeinsam mit Vampiren und Werwölfen muss Jillian sich in einer ganz neuen Welt zurechtfinden. Und lernen, zu überleben. Denn dunkle Mächte sind ihr bereits auf den Fersen...."

Meinung: Nach langem hin und her, und vielen tollen Bildern auf Instagram, habe ich mich letztendlich doch dazu entschlossen, diese Reihe zu beginnen.
Negative Resonanz bei diesem Buch habe ich eigentlich überhaupt keine gefunden, was wahrscheinlich auch der Hauptgrund war, warum ich es versucht habe. Und ich weiß jetzt auch warum: Ganz einfach, dieses Buch ist super! 
Es ist irgendwie eine Mischung von House of Night und Frostkuss. Die Bösewichter stammen eher Richtung House of Night ab, es gibt da so ein paar Gewisse Paralellen (mehr möchte ich hierzu nicht sagen), und die verschiedenen "Gattungen" Mensch, stammen eher von der Frost-Reihe ab. Also Werwölfe, Vampire etc, wie Spartaner, Amazonen usw... Ich hoffe das war jetzt nicht allzu verwirrend erklärt :D 
Die Handlung war super und das Buch lies sich super einfach lesen. Kaum hat man das Buch aufgeschlagen, war auch schon das erste Kapitel gelesen. Und so hat es sich über die ganze Länge hin gezogen. Ich war auch relativ schnell fertig und dass obwohl ich nur in der halben Stunde Pause bei der Arbeit zum lesen komme, da ich zu hause gar keine Zeit mehr habe. Viel blabla, weiter gehts. Die Protagonistin ist am Anfang sehr eingeschüchtert und ich sich gekehrt, was sich aber im Laufe des Buches schnell ändert. Auch die Nebencharaktere sind genial, ich habe sie alle (bis auf Vanessa und CO) sofort ins Herz geschlossen. Sie sind so liebenswürdig und loyal, dass einem sofort das Herz aufgeht. Die Handlung hat einen klaren roten Faden und wird nie in den Hintergrund gestellt. 
Gefühlswirrwarr ist ebenfalls gut vorhanden. Oh man, was soll ich da sagen, es ist einfach ein Muss, wenn man die House of Night und die Frost-Reihe und die Shadow Falls Camp Reihe gelesen hat. Tolle Geschichte, noch tollere Charaktere und ich freue mich schon mega auf den zweiten Band, den ich jetzt gleich beginnen werde ;)

Das Cover erinnert mich am meisten an die Frost- Reihe, dieses schlichte Weiß mit dem Gesicht vorne drauf ist da einfach so ähnlich..



Dieses Buch bekommt von mir 5/5 Punkten da es nichts gibt was ich aussetzen könnte.

Freitag, 21. Oktober 2016

Rezension: Black Blade, die helle Flamme der Magie



Black Blade
die helle Flamme der Magie


Autor: Jennifer Estep
Verlag: Piper (Ivi)
Seiten: 336
ISBN: 978-3-492-70357-4

Inhalt: "Vier Jahre lang habe ich, Lila Merriweather, meine Fähigkeiten dazu benutzt, um in fremde Häuser einzubrechen und Leute zu bestehlen. Diese Talente kommen mir auch bei meinem Job als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute - sowie bei meinem Vorhaben, Victor Draconi ein für alle Mal das Handwerk zu legen. Denn ich kann auf keinen Fall zulassen, dass er seinen grausamen Plan umsetzt und meine Freunde ermordet. Nicht solange ich es verhindern kann. Und besonders nicht so lange Devon Sinclair an meiner Seite kämpft!"

Meinung: Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar bekommen, und es hat sich wirklich gelohnt. Das Buch war sooo toll. Ich war gefesselt und die Handlungen haben mir so gut gefallen. Es war meega spannend und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Lila ist sich selbst treu geblieben und sie tut einfach immer das Richtige. Auch wenn ihr dass selbst vielleicht nicht so bewusst ist. Man merkt wie sie sich über die drei Teile hinweg verändert hat. Am Anfang war sie ein selbstsicheres Mädchen, dass niemanden in ihrem Leben hatte und sich um sich selbst gekümmert hat. Die grandiose Diebin.
Im letzten Teil hat sie doch tatsächlich Familie. Freunde und Verwandte gleichermaßen. Sie ist nicht mehr allein und das merkt sie auch immer wieder. 
Sie ist mutig und stellt sich jeder Gefahr! Sie trotzt Blake und Victor und schafft es trotz allem zu überleben. 
Bei dieser Triologie hat sich Frau Estep mal wieder selbst übertroffen. Ich war ja schon von der Mythos Akademie restlos begeistert, aber nach Black Blade, gehört sie definitiv zu meinen Lieblingsautoren, komme was wolle :D
Trotzdem werde ich mir diese ?!Spinnensaga?! oder was das für eine Reihe ist, nicht zulegen. Vielleicht verpasse ich ja was, aber mich spricht diese Reihe einfach nicht an. Es kann einem ja nicht alles gefallen^^

Der Schreibstil war flüssig wie immer und die Handlung hat einen sofort in den Bann gezogen. Die Charaktere waren wieder super (haben wir was anderes erwartet?)und die Geschichte hatte einen klaren roten Faden. Alles in allem sehr gut.


Dieses Buch bekommt von mir 5/5 Punkten, da mir einfach nichts einfällt, was man hätte besser machen können.

Als nächstes lese ich bitter and sweet und das wird dann wahrscheinlich auch die nächste Rezi werden.

Rezension: Göttlich, verloren


Göttlich, verloren

Autor: Josephine Angelini
Verlag: Dressler
Seiten: 504
ISBN: 978-3-7915-2629-4

Inhalt: "Helen sah etwas aufblitzen, als Orion eine der vielen Klingen hervorzog, die er unter seiner Kleidung trug. Komm und zeig dich, forderte Orion den Gegner heraus, Seine Stimme war ruhig und kalt- fast als hätte er darauf gewartet, dass so etwas passierte. Helen hasste es, ohne ihre Blitze völlig hilflos zu sein, und beschloss zu lernen, wie man als Sterblicher kämpfte sobald sie wieder in der richtigen Welt war. Falls sie jemals in die Richtige Welt zurückkam."

Meinung: Der zweite Teil ist genauso toll wie der erste. Wenn nicht sogar ein kleines bisschen besser. 
Ich bin von Anfang an sofort in das Geschehen gehüpft. Das Buch hatte ich innerhalb von drei Tagen fertig. Das muss schon was heißen^^
Die Geschichte rund um Lukas und Helen hat mich total in ihren Bann gerissen. Mir war mittlerweile wirklich egal was um die beiden herum passiert, auch wenn es noch so gefährlich war. Ich wollte nur immer wissen, was mit den beiden jetzt ist, nachdem sie denken dass sie verwandt sind. OH MAN, hat mich das aufgeregt. Ich glaube nicht daran dass die beiden eine Katastrophe auslösen werden. Niemals. Diese Liebe darf man doch nicht einfach so dahinwelken lassen.
 Und dieser Orion. Mensch. Was soll dass? Ich dachte zwischendurch echt, dass ich frustriert aufschreien muss, weil ich dachte dass sich zwischen den beiden etwas großes entwickelt. Aber naja, ich sollte mich nicht zu früh freuen, immerhin gibt es einen dritten Teil und in einer Fantasiewelt ist nichts unmöglich, wie ich das ein oder andere Mal bitter erfahren musste.
Naja also spannend ist die Story auf jeden Fall und ich empfehle sie deshalb nicht nur weiter, weil sie toll aussieht im Schuber, sondern weil sie wirklich toll ist :D
Der rote Faden zieht sich sehr schön durch die Geschichte und die Charaktere werden auch noch besser herausgearbeitet. Also, man lernt sie alle ein wenig besser kennen. Außerdem finde ich toll dass Claire und Matt auch noch mehr eingebaut werden. 
Was soll ich noch sagen? Lest es einfach,und ihr werdet genauso in Lukas und Helens Liebesdrama gerissen wie ich^^



Der Schreibstil war gut leserlich und die Handlung war klar und ohne irgendwelches durcheinander. 
Deshalb gibt es von mir 5/5 Sternen. Und ich freue mich schon riesig auf den dritten Teil, den ich nächsten Monat lesen werde.



Dienstag, 11. Oktober 2016

Rezension: Royal forever

Rezension: Royal forever


Autor: Geneva Lee

Verlag: Blanvalet

Seiten: 210
ISBN: 978-3-641-19914-2

Inhalt: "Die Geister seiner dunklen Vergangenheit überschatten das Leben von Smith und Belle wie ein Albtraum. Um ihnen zu entfliehen, verlassen sie London und suchen Ruhe auf dem Landsitz von Belles Eltern- ein Ort, der schlimme Erinnerungen birgt. Die Verbindung zwischen Belle und Smith ist so stark wie nie zuvor, dennoch scheint sie etwas vor ihm zu verbergen. Smith tut alles, um Belle zu beschützen, doch kann er ihr helfen, ihre eigenen Albträume zu überwinden?"

Meinung: Nachdem ich die ersten zwei Teile verschlungen hab, habe ich mich natürlich gleich daran gemacht den dritten Teil auch noch zu lesen, leider als Ebook aber immerhin ;) 
Ich muss sagen das mir das Ende wirklich gut gefallen hat. Die Zeit auf Belles Anwesen fand ich jedoch blöd, da sie den beiden nicht gut getan hat. Wenn man mal davon absieht das alle diese "erotischen" Schmöker irgendwie gleich aufgebaut sind , war das Buch wirklich super. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen und war mal wieder so tief in Smith und Belles Welt gefangen dass ich alles andere um mich herum vergessen habe :D 
Den beiden passiert ein "kleiner" Schicksalsschlag und Belle ist danach so sehr in ihrem Schmerz versunken dass sie gar nicht mitbekommt dass es Smith fast genauso schlecht geht wie ihr. Aber ganz ehrlich, ich kann sie da wirklich verstehen, ich glaube ich hätte auch nicht wirklich anderst reagiert.
Belle hilft auch gegen Ende hin Smith vor einem dummen Fehler zu bewahren, an dem man noch einmal richtig sieht, wie sehr sich die beiden wirklich lieben. Sie würden einfach alles füreinander tun. *hach wie schön*

Der Schreibstil war superschön und leicht zu lesen, aber das kennen wir ja schon von der guten Frau Lee :) Die Geschichte war sinnvoll aufgebaut und ein wunderbares Ende für Smith und Belle. So wünscht man sich dass doch- was mir jedoch gefehlt hat, war, wie es bei den beiden nach ihrem Schicksalschlag den ich vorhin erwähnt habe, weitergeht. Das hätte mich doch noch sehr interessiert. Aber Vielleicht bekommen wir dass ja noch auf die ein oder andere Weise mit.



Alles in allem war das Buch super und bekommt 4,5/5 Sternen, weil mir das "danach" gefehlt hat. Ansonsten TOP

Montag, 10. Oktober 2016

Rezension: Göttlich, verdammt



Göttlich verdammt


Autor: Josephine Angelini
Verlag: Dressler 
Seiten: 494 Seiten
ISBN: 978-3-7915-2629-4

Inhalt: "Autsch. Bring mich nicht zum lachen, schnaufte er und seine Brust bebte dabei auf und ab. Wenn du aufhörst, hör ich auf auch, meinte Helen. Sie kicherten noch leise vor sich hin und konzentrierten sich erneut darauf, ihre Schmerzen zu regulieren und ihre Körper zu heilen. 
Mit einem Ohr hörte Helen das regelmäßige Pochen von Lucas' Herz und mit dem anderen das Kreischen der Möwen. Die Morgendämmerung brach bereits herein und sie fühlte sich zum ersten Mal seit Wochen vollkommen sicher."

Meinung: Ich habe das Buch schon bei einigen Mädels auf Instagram gesehen und wurde neugierig weil ich eigentlich nichts schlechtes darüber gehört habe. Also mache ich das was jeder machen würde: ich habe mir die Box zum Geburtstag schenken lassen :D Hoch lebe der beste Bruder der Welt^^ 
Gesagt, getan. 
Das Buch war wirklich toll, am Anfang hatte ich so meine Schwierigkeiten in das Buch hinein zu finden, was sich dann aber mit dem eintreffen der Delos schlagartig geändert hat. Die Reaktionen von Lucas und Helen als sie sich dass erste Mal sehen hat mich so überrascht dass ich nicht mehr aufhören konnte weiter zu lesen. Die Geschichte an sich fand ich echt klasse und sie wurde auch gut ausgearbeitet. Man lernt unweigerlich etwas in Geschichte XD und die Geschichte zwischen Lucas und Helen hat mir auch sehr gut gefallen. Gegen Ende hat mich eine "Enthüllung" zuerst schockiert, was sich aber dann kurz danach wieder geändert hat. (Leider kann ich nicht sagen wieso da es sonst gespoilert wird).
Die Geschichte war einfach und schön zu lesen und ich fand alle Charaktere wirklich toll. Wobei ich am Anfang noch nicht wusste wie ich mit Cassandra und Hector umgehen sollte. Zum Ende hin habe ich sie jedoch beide Lieben gelernt. 



Das Buch bekommt von mir 4,5/5 Punkten. Der halte Punkt Abzug ist der schlechte Einstieg den ich hatte. Ansonsten ein wirklich tolles Buch und den zweiten Teil werde ich lesen sobald ich "Royal forever" beendet habe.

Sonntag, 2. Oktober 2016

Rezension: Driven, geliebt


Driven, geliebt

Autor: K. Bromberg
Verlag: Heyne
Seiten: 599 Seiten
ISBN: 978-3-453-43808-8


Inhalt: "Was wärst du bereit für jemanden zu geben, ohne den du nicht leben kannst?

Du wartest auf den einen Moment, der dein Leben bestimmt. Wenn er gekommen ist, musst du all deine Ängste überwinden, gegen deine inneren Dämonen ankämpfen, das Gift aus deiner Seele verbannen- oder du verlierst alles, was dir lieb ist."

Inhalt: Also als allererstes, dieses Buch war der Hammer. Wenn mich der zweite Teil schon überzeugt hat, dann bin ich nach dem dritten Teil restlos verliebt. Die Geschichte war wieder super und so gut zu lesen, ich hab die zweite Hälfte heute zu Ende gelesen. Das Ende war der Hammer und ich fand es sooo super. Colton kämpft mit seinen Dämonen und Rylee ist stehts an seiner Seite. Als die beiden denken dass ihre Liebe alles überwunden hat, schlägt dass Schicksal noch einmal richtig zu. Etwas schlimmes passiert und in diesem Moment der Erkenntnis musste ich mir das ein oder andere Tränchen verkneifen. Ein sehr sensibles Thema und die arme Rylee macht es gleich doppelt mit. 
Der Schreibstil war gut und das Buch flüssig zu lesen. 
Colton ist mir mit jedem Buch sympathischer geworden, auch wenn man ihn manchmal echt gern an die Wand klatschen würde. Dieses Buch ist voller geballter Emotionen. Im einen Moment reißen sie sich die Köpfe ein und im anderen lieben sie sich abgöttisch. Schleudertrauma inklusive. :D


Diese Reihe hat mich vollkommen überzeugt. Ich finde sie alle drei miteinander mega cool!!
Die Reihe bekommt von mir 5/5 Punkten weil sie mich auf ganzer Linie überzeugt hat. 
Mädels ich sags euch, LEST SIE! Ihr werdet spätestens ab dem 2ten Teil genauso überzeugt sein wie ich.

Samstag, 24. September 2016

Rezension: Driven, begehrt



Driven, begehrt


Autor: K.Bromberg
Verlag: Heyne 
Seiten: 583 Seiten
ISBN: 978-3-453-43807-1

Inhalt: "Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen...
Colton stielt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte.
In einer unerwarteten, schicksalshaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist."

Meinung: Dieses Buch war der Hammer. Man stürzt sich in eine emotionale Achterbahn mit vielen auf und abs. Man findest Geheimnisse heraus, die man eventuell nicht hätte wissen wollen und die einen zutiefst schockieren. Man weint und man lacht mit den Hauptcharakteren. Ehrlich, ich müsste manchmal wirklich richtig lachen weil die zwei so coole Sprüche auf Lager hatten :D :D
Mir persönlich hat der erste Teil nicht so gut gefallen wie der zweite. Jetzt wo ich den zweiten gelesen habe bin ich völlig aus dem Häusschen und freue mich schon tierisch auf den dritten Teil!!
Rylee und Colton haben es nicht leicht. Colton kämpft noch immer erbittert gegen seine Dämonen und Rylee kämpft erbittert um Colton. Die Anziehungskraft der beiden hindert sie aber das eine und andere mal sich voneinander zu entfernen. 
Ganz ehrlich, nach dieser einen Sache (ich will nicht spoilern) geht mir Rylee aber tierisch auf die Nüsse. Sie hat so einen brutalen Dickkopf das Colton überhaupt gar keine Chance hat zu ihr durch zu kommen und dass macht die Sache sowas von kompliziert.
Das Ende des Buches ist so übel :( Ich bin echt gespannt wie es mit dem nächsten Teil weitergeht. 

Die Geschichte ist super zu lesen und was ich auch toll finde, ist dass man ab und an mal was aus Coltons Sicht lesen kann. Man bekommt einfach mal Einblicke wie es aus seiner Sicht ist und dass ist echt interessant. 
So nun genug geredet, ihr sollt es lesen :D :D



Dieses Buch bekommt von mir 5/5 Punkten, da es mir von Anfang bis Ende wirklich super gefallen hat und ich mich schon sehr auf den dritten Teil freue.

 

Sonntag, 18. September 2016

Rezension: Royal Kiss



Royal Kiss


Autor: Geneva Lee
Verlag: blanvalet
Seiten: 283
ISBN: 978-3-7341-0381-0

Inhalt: "Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört.
Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, ihn zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können?" 

Meinung: Klasse Weiterführung in Belles Geschichte. Ich muss sagen, dass mir Belles Geschichte fast besser gefällt als die von Clara. Belle und Smith sind zwei so tolle Charaktere. Smith hat natürlich so seine Problemchen, vor allem mit altbekannten Gesichtern aber dann wäre die Geschichte ja auch nur halb so spannend. Die Geschichten sind ja alle irgendwie gleich aufgebaut. Trotzdem fesselt mich jede Geschichte an sich wieder und ich lese jede einzelne supergern.
Belle weiß was sie will und lässt sich auch nichts nehmen. Smith sieht die Sache wohl genauso :D :D 
Rasante Liebesgeschichte mit Witz, Spannung und Erotik. Alles was wir von der lieben Geneva Lee so kennen. 
Der Schreibstil war wieder super schön und einfach. Jeder Charakter war gut ausgebaut und was besonderes. Auch die Geschichte hatte ihren roten Faden und man konnte es super schnell durchlesen. Mir hat es wirklich gut gefallen. Ich bin auch froh das es bei Belle und Smith ein bisschen schneller geht als damals mit Clara und Alexander :D Das war ja echt übel oder?
Ich bin immer noch so scharf wie es mit Edward weiter geht. Die Hochzeit ist ja immer noch nicht durch und ich würds jetzt endlich mal wissen. Das ist immerhin die Attraktion des Jahrtausends. <3 Ich liebe unseren schwulen Freund <3
Also jetzt nochmal zurück zur Geschichte. Ich könnte so viel erzählen und hätte so viel zu sagen und besprechen aber ich kann euch ja hier schlecht spoilern, das wäre nicht sehr nett denke ich....
Wenn ihr auch redebedarf zum Buch habt, dann schreibt mir doch in Insta oder direkt hier...



Dieses Buch bekommt von mir 4/5 Punkten da es mir wieder sehr gut gefallen hat. Der reguläre eine Punkt Abzug gibts dafür dass mal wieder der gleiche Aufbau in der Geschichte ist. Sonst alles super.

Montag, 12. September 2016

Rezension: Firelight (3), leuchtendes Herz



Firelight, leuchtendes Herz


Autor: Sophie Jordan
Verlag: Loewe Verlag
Seiten: 317 
ISBN: 978-3-7855-7047-0


Inhalt: "Ich balle die Hände abwechselnd zu Fäusten und löse sie wieder. Das Echo von Cassians Schmerz vibriert in meinen Knochen, sein Zorn pulsiert in meinen Adern wie Gift. Den Bruchteil einer Sekunde lang befürchte ich, dass Will und ich der Grund dafür sind... unser Kuss, meine Wahl ist gefallen, doch das bedeutet noch lange nicht, dass ich Cassian wehtun will. Am allerwenigsten jetzt, wo wir möglicherweise nicht mehr lange zu leben haben."

Meinung: Packendes Finale einer wirklich fesselnden Triologie. 
Ich fand Firelight vom ersten Band an super und bin so froh dass ich es mir damals gekauft habe. Will und Jacinda sind mir richtig ans Herz gewachsen, und ihre Liebesgeschichte war wirklich vom feinsten. Ihnen stand so viel entgegen, doch zusammen haben sie jedes noch so große Hindernis gemeistert. 
Auch aus Tamra ist was geworden, und ihr Ende hat mir so gut gefallen <3 Am Anfang konnte ich sie überhaupt nicht leiden und fande, dass sie eine ziemlich große Zicke war. Auch Cassian hab ich anfangs ganz falsch eingeschätzt. 
Ich finde das im letzten Teil noch ein paar spannende, traurige, emotionale und wütend machende Ereignisse passieren- kurz gesagt- fabelhaft.
Die Charaktere im Buch verändern sich stetig und dass ist auch gut so, weil es sonst wirklich langweilig geworden wäre. Am Schluss passiert auch noch etwas womit ich überhaupt nicht gerechnet hätte und alle die das Buch gelesen haben werden mir zustimmen. Wills Ende war wirklich nicht vorauszusehen.
Mir hat das Buch/die Reihe super gefallen. Einfach eine tolle Geschichte die man so noch nicht gelesen hat.



Das Buch bekommt von mit 4,5/5 Punkten und ist wohl ein Highlight diesen Monat. Ich hoffe natürlich auch, dass es für euch ebenso ein Highlight wird ;) 



Sonntag, 4. September 2016

Rezension: Driven, verführt


Driven, verführt

Autor: K. Bromberg
Verlag: Heyne 
Seiten: 478 Seiten
ISBN: 978-3.453-43806-4

Inhalt: "Ich neige ihm mein Gesicht zu, bin mir allerdings nicht sicher, ob ich trotzig das Kinn heben will oder insgeheim einen Kuss erwarte.
'Du hast Glück, dass ich ein Spieler bin, Rylee.'
Seine tiefe vibrierende Stimme ist nur ein Flüstern, und ein spitzbübisches Lächeln zupft an seinen Mundwinkeln.
'Hin und wieder bin ich für eine Herausforderung zu haben.'
Er lässt meinen Arm los, streicht aber mit den Fingerspitzen träge über meine Haut, und ich schaudere. 
'Lass und eine Wette abschließen.'

Meinung: Den ersten Teil hab ich durch liebste Lina ;) Nachdem ich von einer Freundin genötigt worden bin, dieses Buch zu lesen, habe ich mich mal an die Arbeit gemacht und es auch wirklich getan. Und ich verstehe jetzt auch warum sie so auf diese Reihe abfährt. Am Anfang dachte ich wieder einmal, dass es nur so eine Sexgeschichte wird. Naja fehlgeschlagen. Ich fand das Buch super witzig, mit einer geballten Ladung frecher Sprüche und Gefühlswirrwarr. Colton ist supercool und ein Mann zum verlieben. Rylee hat ein paar Selbstwertstörungen was mich ein wenig nervt, weil das irgendwie alle Weiber haben ^^
Die Story hat mich doch überrascht muss ich gestehen. Das ist nicht so eine null acht fünfzig Geschichte wie Shades of Grey, after, oder die Royal Reihe... Da ist irgendwie mehr Pepp und eine schöne aber traurige Hintergrundgeschichte die im Buch auch eine Rolle spielt, die die Dinge erst einmal ins Laufen bringt.
Allem in allem eine sehr schöne Geschichte mit super Charakteren und einem tollen Schreibstil. Es war sehr schön zu lesen, auch wenn ich jetzt ein bisschen länger gebraucht habe, weil ich Urlaub hatte. Ich bin auf jeden Fall mal gespannt wie der nächste Teil wird, da mich die liebe Lina da schon vorgewarnt hat mit Taschentüchern etc :D
Das Cover ist schlicht und einfach. Passend für so eine Geschichte finde ich.







Das Buch bekommt von mir 4,5/5 Punkten weil ich das Buch einfach gut fande :D 
Mein nächstes Buch ist 'Das Geheimnis von Nimmernie'

xxxCharly

 

Freitag, 26. August 2016

Rezension: Selection- Die Krone

Selection-Die Krone 


Autor: Kiera Cass
Verlag: Sauerländer
Seiten: 324 Seiten
ISBN: 978-3-7373-5421-9

Inhalt: "Wie wird Prinzessin Eadlyn sich entscheiden?
Das gab es noch nie! 35 junge Männer kamen aus dem ganzen Königreich angereist, um die Hand vn Prinzessin Eadlyn für sich zu gewinnen. Und obwohl Eadlyn fest entschlossen war, das Casting ohne ein Sieger zu beenden, muss sie sich eingestehen, dass etwas Unvorhergesehenes passiert ist: Ihr Herz hört nicht mehr aus ihren Verstand! 
Ein paar der Bewerber haben es geschafft, sich einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern- aber wird es auch jemand bis in das Herz der Prinzessin schaffen?"

Meinung: Das Buch war der HAMMER! Nachdem ich mich im ersten Teil noch nicht so mit Edalyns Persöhnlichkeit anfreunden konnte, war der zweite Teil eine echte Überraschung. Man merkt eine riesengroße Veränderung an Edalyns Wesen. Sie wird reifer, denkt mehr nach, trifft Entscheidungen. Ich hatte ja einen klaren Favouriten in diesem Buch, was sich dann am Ende als grottenfalsch herausgestellt hat. Ich war wirklich überrascht wie das Ende gekommen ist und hätte dass so auch nicht erwartet wenn ich ehrlich bin. Die Entscheidung war aber vollkommen richtig!
Die letzten Kandidaten waren allesamt eine gute Entscheidung, auch wenn ich bei zwei von Ihnen wirklich gestutzt habe, weil es wieder eine sehr sehr unerwartete Wendung gab, selbst unter den Kandidaten. 
Viele Entscheidungen waren für mich nachvollziehbar. Ich will gar nicht wissen was ich in der Situation alles falsch gemacht hätte.
Auf jeden Fall hat sich das lange Warten um den heiß ersehnten letzten Teil schlussendlich gelohnt. Ich habe ihn heute geholt und bis jetzt gerade in einem Zug durchgelesen! Ich konnte gar nicht mehr aufhören und die Selection Reihe gehört neben der Plötzlich Fee/Prinz Reihe eindeutig zu meinen Lieblingsreihen!!
Die Geschichte an sich war sehr flüssig geschrieben und somit auch zu lesen. Die Charaktere waren einzigartig und Henry ist mir so sehr ans Herz gewachsen mit seiner Art. *hach, seufz* Für meinen Favouriten gab es ein trauriges aber auch schönes Ende. Also es war traurig irgendwie aber für ihn wars auch gut. Oh man keine Ahnung wie ich das hier erklären soll ohne zu spoilern :D Wenn ihr es gelesen habt, wisst ihr auch wer mein Favourit war. Von Anfang an.
Natürlich hat auch das letzte Buch ein wunderschönes Cover mit einer Prinzessin und einem wunderschönen Kleid <3


Die Krone bekommt von mir 5/5 Sternen weil es ein paar Sachen gab, die mich wirklich verblüfft haben, und weil das Ende so unvorhergesehen war für mich. Alles im allem ein mega guter Abschluss einer sehr sehr schönen Reihe 


xxxCharly

Montag, 22. August 2016

Rezension : Dark heart



Dark heart


Autor: Claire Knightley
Verlag: Ravensburger
Seiten: 347 Seiten
ISBN: 978-3-473-40068-3

Inhalt:"Lydia ist verzweifelt. Ihr geliebter Jack reist mit einem geheimen Auftag in den hohen Norden, wo Nacht und Kälte herrschen. Lydia gelingt es, allein durch die Kraft ihrer Gedanken Verbindung zu ihm aufzunehmen. Doch ihre Visionen können nur eines bedeuten: Jack ist in Lebensgefahr. Und jede Minute, die verstreicht, bringt ihn den Tod ein Stück näher. Sofort macht Lydia sich auf den Weg, um den Geliebten zu retten. Noch weiß sie nicht, dass ihr ärgster Feind sie erwartet. Ein Feind, der alle Nachtgeschöpfe und Menschen unterwerfen will..."

Meinung: Ich fand das Buch sehr schön. Am Anfang war es ein bisschen langweilig aber das hat sich recht schnell gelegt. Die Geschichte wurde im Laufe des Buches immer spannender und hatte dann auch ein gutes Finale. Die Dreiecksgeschichte zwischen Mark, Lydia und Jack hat auch ein Ende gefunden, wobei es mich nicht überrascht hat, für wen sie sich entschieden hat. 
Nachdem ich so lange gezögert hatte mit den zweiten teil zu kaufen, bin ich nun doch froh das ich es schlussendlich getan habe. Mir hat die Geschichte an sich sehr gut gefallen und es ist auch mal schön was zu lesen, was nur aus zwei Teilen und nicht aus mindestens 3-5 Teilen besteht. Da hatte das Buch keine Chance sich in die Länge zu ziehen ( Beispiel House of night). Die Story hatte einen roten Faden was ich sehr schön fand. Es sind zwei, drei neue Charaktere dabei die ich auch nicht schlecht fand. Alles in allem also recht gut. 
Das Buch war sehr gut zu lesen und die Handlungen gut durchdacht. Es hat sich nicht in die Länge gezogen und die Charaktere waren alle charismatisch und haben mir sehr gut gefallen. Das Buch hat ein Happy End- zwar nicht für jeden- und auch das fand ich sehr gut, da es beim ersten Teil ja kein wirkliches gab.



Dieses Buch bekommt von mir 4/5 Sternen und wird vielleicht in ein paar Jährchen noch einmal gere-readet.:)

xxxCharly

Sonntag, 21. August 2016

Rezension: Dark moon


Dark moon


Autor: Claire Knightley
Verlag: Ravensburger 
Seiten: 344
ISBN: 978-3-473-35337-8

Inhalt: "Mitten im Wald findet Lydia einen verletzten jungen Mann. Er macht ihr Angst und zieht sie dennoch unwiederstehlich an. Seine Haut ist blass, sein Haar schwarz, und an Gesicht und Händen hat er Verbrennungen. Verzweifelt bittet er Lydia um Hilfe. Sie nimmt den schönen Fremden, ohne zu zögern, mit nach Hause. Sie spürt, dass er ein Geheimnis hat, und sie spürt seine tiefe Furcht. Noch ahnt sie nicht, dass sie die Einzige ist, die ihn retten kann." 

Meinung: Gelungenes Buch. 
Ich hab es vor ein paar Jahren schon einmal gelesen und fand es super. Da ich mir vor ein paar Monaten den zweiten Teil gekauft habe, musste ich den ersten jetzt noch einmal lesen damit ich weis was passiert ist. Ich fand ihn genauso gut wie damals. Es ist ein sehr schönes, etwas romantisches Buch was auf jeden Fall lesenswert ist. Ganz von den Socken gehauen hat es mich jetzt nicht doch schön fand ich es trotzdem.
Eine richtige Spannung hat sich bei mir jetzt auch nicht aufgebaut aber dass kann auch daran gelegen haben dass ich das Buch ja schon einmal gelesen habe und noch ungefähr wusste was passiert. 
Die Charaktere und ihre Beziehung zueinander wurden klar und gut zu erkennen dargestellt. Die Taten und Gefühle von Lydia waren auch nachvollziehbar. Was mich jedoch gestört hat war der letzte Satz, beziehungsweise das Ende des ersten Teils. Ich fand es jetzt nicht sonderlich toll, eher unspektakulär. Es hätte auch so Enden können und ohne einen zweiten Teil abgeschlossen werden können. Nicht jedes Buch hat ja auch ein richtiges Happy End. Naja da ich gerade am zweiten Band bin, bin ich mal noch nicht so voreingenommen und gespannt ob der zweite (und meines Wissens nach der Letzte) Band, dass jetzt alles noch einmal hochpushen und für mich zu etwas besonderem machen wird =) Das Buch war einfach zu lesen und ich bin sehr schnell damit fertig geworden. Die Charaktere waren toll und die Geschichte war auch schön zu lesen.




Die Geschichte war toll, reisst mich jedoch nicht vom Hocker (voreingenommen?), ich empfehle es trotzdem weiter und es bekommt von mir 3,5/5 Sternen.

Mein CR ist momentan Dark heart welches in den nächsten Tagen auch noch rezensiert auf diesem Blog vorzufinden ist :)

xxxCharly

Samstag, 13. August 2016

Rezension: In dieser ganz besonderen Nacht


In dieser ganz besonderen Nacht


Autor: Nicole C. Vosseler
Verlag: Cbj
Seiten: 561 Seiten
ISBN: 978-3-570-40261-0

Inhalt: "Nach dem Tod ihrer Mutter muss Amber zu ihrem Vater nach San Fransisco ziehen. Er ist ihr ebenso fremd wie die neue Stadt, und Amber fühlt sich schrecklich einsam. Bis sie eines Abends Nathaniel begegnet, einem seltsam gekleideten Jungen. Er scheint der einzige zu sein, der sie versteht. Aber er bleibt merkwürdig auf Distanz. Als Amber den Grund dafür erfährt, zieht es ihr den Boden unter den Füßen weg, denn ihr wird klar, die beiden können niemals zusammenkommen. Doch in einer ganz besonderen Nacht versuchen die beiden das Unmögliche...."

Meinung: Ähm ja :D Ich weiß absolut nicht warum das Buch seit letztem Jahr auf meinem Sub gelegen ist :D 
Es war wirklich superschön <3 Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin froh das ich es endlich gelesen habe. Wahrscheinlich hat mich immer abgechreckt dass es so dick ausgesehen hat. Das ich gerade krank bin hat mir die entscheidung leicht gemacht und ich hab es von gestern auf heute durchgelesen. 
Amber hat wirklich eine schwere Zeit hinter sich. Wie sie ab und an mit ihrem Vater umgegangen ist, der sich wirklich alle Mühe gegeben hat, hat mich tierisch genervt. Nach genaueren Überdenken, glaube ich aber dass ich an ihrer Stelle genauso reagiert hätte. 
Die Enthüllung über Nathaniel hat mir aber auch den Boden unter den Füßen weggezogen. Sowas habe ich nun auch wieder nicht erwartet. Die ganzen Charaktere im Buch fand ich super, Matt hat mich ab und an genervt, von Shane hatte ich am Anfang ein anderes Bild und Holly fand ich von Anfang an super :D :D

Das Buch war sehr flüssig geschrieben und auch so zu lesen. Ich musste mich zwingen die letzten hundertfünfzig Seiten am nächsten Morgen zu lesen :D :D Die Geschichte an sich hat mir super gefällen und da es meine erste Geistergeschichte ist, habe ich sowas vorher auch noch nicht gelesen, was die Sache für mich noch schöner gemacht hat.



Das Cover ist in blau gehalten, auf der Vorderseite sieht man den Mond und ein, sich an den Händen haltendes, Pärchen. Dieses Buch bekommt von mir 5/5 Sternen, weil ich eigentlich nichts finde woran ich etwas aussetzen könnte =) 


xxxCharly




Stepbrother dearest


Autor: Penelope Ward
Verlag: Goldmann
Seiten: 345 Seiten
ISBN: 978-3-442-48439-3


Inhalt: "Greta freut sich, dass ihr Stiefbruder Elec, dem sie noch nie begegnet ist, für das Abschlussjahr an der Highschool zu ihnen zieht. Doch Elec stellt sich als rebellischer Macho heraus, der jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause bringt- am meisten aber stört Greta die Art, wie ihr Körper auf ihn reagiert. Und als eine gemeinsame Nacht alles verändert, ist es auch um ihr Herz geschehen. Doch so schnell wie Elec in Gretas Leben getreten ist, so schnell verschwindet er auch daraus. Jahre später begegnet sie ihm wieder, und muss festellen, dass aus dem Teenager ein Mann geworden ist, der immer noch die Macht besitzt, ihr Herz in tausend Teile zu zerbrechen..."

Meinung: WOW. Einfach nur Wow.. 
Ich liebe dieses Buch. Ich bin wirklich froh das ich mich von dem Hype in Instagram hab anstecken lassen. Mir hat die Geschichte soo gut gefallen, dass ich heute das komplette Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Elec und Greta sind zwei so unterschiedliche Menschen, passen aber so gut zusammen. Leider meint es das Schickal nicht wirklich gut mit ihnen. 
Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt. dass hätte ich überhaupt nicht erwartet. Es war mal was erfrischend neues und es hat mir wirklich Spass gemacht es zu lesen. 
Bei dem jungen Elec musste ich öfter mal lachen weil er einfach nur saugeile Sprüche und Aktionen rausgehauen hat, dass ich es einfach nicht fassen könnte. Vor allem die Rache an Greta war der Hammer :D :D :D 
Greta tat mir immer wieder mal ganz schön Leid, wenn Elec seine Arschlochseite mal wieder zu krass gezeigt hat. Und der Grund dafür lies mich dann doch ziemlich staunen. Echt traurig..
Wie sich die Geschichte der zwei entwickelt und was das Schicksal dazu zu sagen hat, müsst ihr allerdings selbst herausfinden. Ich sag nur so viel: Es lohnt sich definitiv.

Der Schreibstil war mega angenehm und super easy zu lesen. Dieses Buch schafft man in einem Zug. Die Charaktere waren sehr schön herausgearbeitet und jeder hatte seine eigene Geschichte im Leben.
Das Cover ist gant schlicht und zeigt eine Frau die vermutlich etwas in das Ohr einer anderen Person flüstert.



Ich gebe auch diesem Buch 5/5 Sternen weil es mich von Anfang an gefesselt hat und ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Auserdem hat Elac mich total mit seinem Arschloch Charme erlegt :D

xxxCharly

Freitag, 12. August 2016

Rezension:Royal Dream


Royal Dream


Autor: Geneva Lee
Verlag: blanvalet
Seiten: 323 Seiten
ISBN: 978-3-7341-0380-3


Inhalt: "Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Asisstentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy- und er verlangt ständige Bereitschaft... Belle spürt sofort, dass dieser man Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich ihm zu entziehen?"

Meinung: Wenn man mal davon absieht dass solche "Dominanzgeschichten" immer gleich aufgebaut sind- er hat ein Problem, sie merkt dass sie gern dominiert wird in der Kiste, sie trennen sich, kommen wieder zusammen, verlieben sich- ist die Geschichte wirklich toll geworden.
Ich habe schon in der Royal Reihe um Clara gedacht, dass Belle es faustdick hinter den Ohren hat :D
Mir war aber von Anfang an klar wie diese Geschichte ablaufen wird. Ich hab mir nachdem ich mit Shades of Grey und der After-Reihe fertig war schon überlegt ob ich die Royal Reihe lesen soll, weil es mich einfach angeödet hat das es immer das selbe ist aber irgendwie fesseln einen die Geschichten dann doch.
Also Belle hat mir super gefallen. Sie lässt sich nicht den Mund verbieten und macht was sie will, das gefällt mir echt gut :D
Ich finds auch toll das Clara und Edward im Buch mitgespielt haben. Vorallem bei Edward find ich klasse das es teilweise wieder um seine Hochzeit ging etc...
Das Cover ist in Gold gehalten mit rosanen Akzenten. Schlicht und einfach, wobei ich auch hier sagen muss das mir die silberne Version besser gefallen hat ;)



Das Buch bekommt 3/5 Sterne, weil ich die Geschichte gut fand aber es mich nervt das es nie was neues ist bei solchen Geschichten.

xxxCharly

Freitag, 22. Juli 2016


Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe



Titel: Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
Autor: A.J. Betts
Verlag: Fischer 
Seiten: 329 Seiten
ISBN: 978-3-596-81254-7


Inhalt: "Liebe ist stärker als jede Statistik
Kopf an Kopf liegen Zac und Mia in ihren Krankenhausbetten, nur durch eine dünne Wand getrennt. Diagnose Krebs.
Gefühlszustand: isoliert und allein.
Und aus ersten Klopfzeichen erwächst eine Liebe, die unter normalen Zuständen niemals möglich gewesen wäre...."

Meinung: Dieses Buch ist super! Ich hab soooo lange gebraucht bis ich es endlich mal angefangen habe, und dann habe ich es an einem einzigen Tag durchgelesen. Mir hat es sehr gut gefallen. Ich konnte vor allem Mias Teil sehr gut verstehen. Ich glaube ich würde auch nicht anders drauf reagieren wenn ich die Diagnose und dieses Schicksal bekommen hätte.. 
Gott sei Dank hab ich mich entschlossen dieses Buch diesen Monat zu lesen <3 Ich weiß hinterher gar nicht mehr warum ich es so lange rausgeschoben habe ..
Man merkt Zac an dass er sich mal nach etwas neuem sehnt, statt den ganzen tag mit seiner Mutter auf einem isolierten Zimmer zu sitzen. Mia möchte aber von anderen Menschen momentan nichts wissen und rebelliert gegen Schwestern und Mutter. Trotzdem kommen sich beide langsam näher. Bis Mia geht, bevor Zac sich verabschieden konnte. Die beiden treffen sich relativ unerwartet wieder und somit beginnt die Liebesgeschichte zwischen Zac und Mia. 

Es sind wirklich viele Gefühle in dieses Buch reingearbeitet und man wird wirklich traurig wenn man liest was diese zwei noch sehr jungen Menschen erlebt haben in ihrem Leben. Mich hat das Buch teilweise traurig aber vor allem nachdenklich gemacht. Man denkt selber automatisch daran wie man damit umgehen würde wenn man die Diagnose bekommen würde. 




Dieses Buch bekommt von mir 4,5 /5 Punkten. Ich empfehle es sehr gerne weiter und hoffe euch gefällt es im Endeffekt genauso gut wie es mir gefallen hat :)

xxxCharly

Montag, 18. Juli 2016

Rezension: Fours Geschichte

Die Bestimmung- Fours Geschichte


Titel: Fours Geschichte
Verlag: der Hörverlag
Laufzeit: 7h 5m
ISBN: 978-3-8445-2065-1

Inhalt: "Für alle die mehr über den faszinierenden Four wissen wollen
Four- das ist der attraktive Protagonist aus Veronica Roths Bestseller- Triologie Die Bestimmung. Von seiner eigenen Vorgeschichte wird hier zum ersten Mal berichtet- und sie ist genauso interessant wie Tris Geschichte. Endlich erfahren die Hörer mehr über ihren Lieblingshelden: Wie kam er zu den Ferox? Wie wurde er Anführer? Und wie lernte er Tris kennen? In fünf Kurzgeschichten erzählt er von seinem Leben. Ein Muss für alle Fans der Bestimmung"

Meinung: Ich hasse Hörbücher immer noch :D aber die Kurzgechichte zu Fours Leben fand ich wirklich interessant. Er ist keinesfalls als Weichei dargestellt wie ich am Anfang dachte, sondern blieb weiterhin der 'harte' Four wie wir ihn auch aus 'Die Bestimmung' kennen.

Die ersten drei Kurzgeschichten haben super zueinander gepasst und man konnte einen roten Faden erkennen, die letzten zwei Teile waren allerdings für meinen Geschmack etwas zu sehr 'reingeworfen'. Ich fande das es nicht wirklich gepasst hat. 

Viele Leser dachten wahrscheinlich auch das Four zu hart zu Tris war, als sie zu den Ferox kam, dabei hat er sie lediglich vor größeren Gefahren bewahrt. Man merkt schon wie viel Tris ihm bedeutet. Leser sollten 'Fours Geschichte' jedoch nicht vor den Bestimmungsbüchern lesen, da sie viele spoiler enthält und man ab und zu nicht mitkommen würde das es sehr verwirrend ist. 

Meiner Meinung nach ging das Hörbuch viel zu lang, was wahrscheinlich daran liegt das ich Hörbücher nicht ausstehen kann :D also ich komm einfach nie dazu es anzuhören und wenn doch dann kann ich nebenher nichts anderes machen weil ich sonst nicht effektiv zuhöre, und acht Stunden sind eine verdammt lange Zeit das kann ich euch sagen. ich werde mir auf jeden fall kein Hörbuch mehr kaufen. Und falls ich je mal eins geschenkt bekomme, werde ich es innerhalb eines halben Jahres im Auto hören :D :D dass scheint mir die sinnvollste Lösung für mich zu sein.

Die Geschichte an sich hat mir recht gut gefallen, die Tatsache das es ein ewig langes Hörbuch war reißt es jedoch wieder auseinander und somit gebe ich nur 3/5 Punkte für dieses Hörspiel.




Donnerstag, 7. Juli 2016

Rezension: Plötzlich Prinz, die Rache der Feen


Plötzlich Prinz
die Rache der Feen


Titel: Plötzlich Prinz, die Rache der Feen
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
Seiten: 477 Seiten
ISBN: 978-3-453-26868-5

Inhalt: "Kierran, der Sohn der Feenkönigin Meghan, führt die Armee der Vergessenen in den letzten großen Kampf gegen sein eigenes Volk. Und es gibt nur zwei, die ihn noch aufhalten können: Meghans Bruder Ethan und seine mutige Freundin Kenzie. Sie schrecken vor keinem Opfer zurück, um beide Welten- die der Menschen und die der Feen- zu retten.

Meinung: Ein wirklich toller Abschluss einer wirklich tollen Reihe.
Ich muss sagen ich werde Ethan und Kenzie, aber auch Annwyl, Kierran und Puk vermissen. Und zu meinem Leidwesen werde ich wohl auch ein kleines bisschen Grimalkin vermissen. 
Der letzte Teil war mit Abstand der spannendste der drei Teile, und ich hab bis zum Ende mitgefiebert ob sich noch alles zum Guten wenden wird. Im Laufe des Buches hab ich auch angefangen Kierran zu hassen, auch wenn er nicht er selbst war, hat mich diese Seite an ihm brutal gestört. 
Ich fand es aber auch toll zu sehen das niemand Kierran aufgegeben hat, auch nicht nachdem was er Ethan angetan hat. Alle zusammen haben geholfen ihn zu retten. Man merkt das starke Band der Liebe zwischen den einzelnen Charakteren deutlich. 
Das Buch war wie alle Nimmernie Bücher wieder sehr flüssig zu lesen und die Charaktere kamen hier wieder gut zum Vorschein. Puck war wieder mal ganz er selbst, und ich kann mir nicht helfen- aber ich liebe seinen Charakter. :D :D :D 
 Ich fand auch toll das es am Ende noch so eine gute Lösung für alles gab und vorallem hoffe ich das es Kenzie und Ethan noch ganz lange ganz gut gehen wird. 
Für Kierran hoffe ich das er eine andere wunderbare Liebe finden wird und das er es dieses Mal nicht wieder vergeigt.
Für Ash und Meghan hoffe ich dass sie noch ihrer Lebzeit einander so lieben wie sie es bisher getan haben und dass nichts die beiden zu trennen vermag!
Mir hat rundheraus einfach alles an den beiden Reihen gefallen und irgendwann einmal werde ich sie ganz bestimmt auch nochmal rereaden :D 



Das Buch bekommt vom mir 5/5 Sternen, weil es mich bis zum bitteren Ende gepackt hat und weil ich die Plötzlich Fee und Plötzlich Prinz Reihen so sehr liebe <3

Ich lege sie euch allen wärmstens ans Herz und verspreche euch, dass ihr so eine Reise in das Feenreich noch nie getätigt habt- mit all seinen Intrigen und Spielchen aber auch mit seiner unendlichen Liebe.



Mein nächstes Cr wird Die unwahrscheinlichkeit von Liebe 

xxxCharly