Samstag, 17. Juni 2017

Der Weg der gefallenen Sterne



Der Weg der gefallenen Sterne


Autor: Caragh O'Brien
Verlag: Heyne
Seiten: 350
ISBN: 978-3-453-26743-5
Preis: 16.99 € (Hardcover)
Teil: 3 von 3

Inhalt: "Für die junge Gaia gibt es neue Hoffnung: Sie führt eine tapfere Schar von Männern und Frauen zur Stadt hinter der Mauer, um dort um Hilfe zu bitten. Doch der Weg ist voller Gefahren, und die Antwort auf ihre Bitte ungewiss..."

Meinung: Hei meine Lieben, endlich gibt es heute auch die Rezension zum letzten Teil der Triologie um Gaia Stone.
Hat ein bisschen auf sich warten lassen, ich weiß, aber ich bin zur Zeit einfach für alles zu faul....
Na dann mal los: Also nach anfänglicher Euphorie für den dritten Teil, ist mir schnell klar geworden, dass mir der dritte Band nicht so gut gefallen wird wie der Erste und Zweite.
Ich weiß nicht irgendwie hat er mich nicht so gepackt wie die ersten beiden Bände. Ich finde er hat viel Gefühle verloren. Es ging schon noch irgendwie um Leon und Gaia und die Chardo Brüder aber irgendwie hat der Band das gewisse Etwas verloren, was mich bei den ersten zwei so gepackt hat.
Es ist nur Rache und Diplomatie und wenig Gefühl. Die Geschichte um Leon und Gaia ist nicht so tief wie sie einmal war und joaahh, irgendwie hat es mich nicht recht gepackt. Gelesen hatte ich es trotzdem innerhalb von 4 Tagen. Aber irgendwie war ich danach nur froh das es vorbei war. Das Schicksal welches Gaia am Ende hat, hat mir überhaupt nicht gefallen, ich hätte mir ein bisschen mehr "Happy End" gewünscht als es dann schlussendlich war.
Der Schreibstil war wie auch bei den anderen beiden Bänden flüssig und gut zu lesen. Die Geschichte an sich war gut, nicht mehr und nicht weniger. Die Protagonisten haben alle nichts von ihrem Charme verloren war mir dann doch noch gut gefallen hat.
Gutes Ende für die Triologie aber ein bisschen mehr Gefühle hätte ich mir dann doch noch gewünscht.
Das Cover passt auch wieder zu den ersten beiden Teilen.

Im Endeffekt ganz nett, aber nicht der Hammer, deswegen von mir die halbe Punktzahl

💓💓💔 von 💓💓💓💓💓

Donnerstag, 8. Juni 2017

Das Land der verlorenen Träume


Das Land der verlorenen Träume

Autor: Caragh O'Brien
Verlag: Heyne
Seiten: 462
ISBN: 978-3-453-26728-2
Preis: 16.99 € (Hardcover)
Teil: 2 von 3

Inhalt: "Die junge Gaia hat alles verloren: ihr Zuhause, ihre Eltern, ihre große Liebe. Nun streift sie auf der Suche nach einer neuen Heimat durch ihre zerstörte Welt. Eine Welt, die noch viele weitere Gefahren birgt..."

Meinung: Auch den zweiten Teil um Gaia und ihre Mission fand ich super... Nicht mehr ganz so toll wie der erste Band (eigentlich ist der erste irgendwie immer der Beste) aber dennoch lesenswert. Gaias Abenteuer geht in einem kleinen Dorf weiter, wo sie lernen muss, nach anderen regeln zu leben. Ob das Leben dort so viel besser ist weiß sie allerdings auch nicht. Aber sie muss alles versuchen um ihre Schwester zu retten. Und was mit Leon passiert ist weiß sie erst einmal auch noch nicht. Wird sich aber ändern. 
Die neuen Charaktere haben mir super gefallen. Vor allem die Männer. Solche könnte es ruhig im echten Leben auch mehr geben 😃 So lieb und zuvorkommend 💓 Ich habe Will und Peter, ja sogar Norris sofort in mein Herz geschlossen. Auch das ein oder andere Mädchen, aber die Frauen waren mir im allgemeinen nicht so ganz koscher im Buch. Ich habe mit Gaia gelitten und mich gefreut , mit ihr gerätselt und meinen Mut zusammengenommen, all das was ich von einem guten Buch erwarte. 
Gut fand ich, dass die Enklave nicht so sehr in den Hintergrund gerückt ist, auch wenn jetzt alles an einem anderen Ort stattfindet. 
Die Beziehung zwischen den Charakteren hat mich immer wieder in Atem gehalten und ich hab das ein oder andere mal auch mit einer anderen Entscheidung gerechnet.
Der Schreibstil war wie beim letzten Band auch wieder sehr flüssig und die Handlungen sinnvoll durchdacht.
Alles in allem hat mich auch der zweite Teil der Triologie überzeugt und bekommt von mir 

💓💓💓💔 von 💓💓💓💓💓

Montag, 5. Juni 2017

Die Stadt der verschwundenen Kinder


Die Stadt der verschwundenen Kinder


Autor: Caragh O'Brien
Verlag: Heyne
Seiten: 462
ISBN: 978-3-453-52800-0
Preis: 16.99 € (Hardcover)
Teil: 1 von 3

Inhalt: "Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgegeben werden. So lautet das uralte, unbarmherzige Gesetz. Doch was verbirgt sich dahinter? Für die junge Gaia gibt es nur einen Weg, das herauszufinden: Sie begibt sich heimlich in die verbotene Stadt."

Meinung: Toller Auftakt zu einer tollen Reihe. Eigentlich habe ich diese Reihe eher durch Zufall entdeckt, als ich in der Bücherei nach einem anderen Buch gesucht habe... Der kurze Klappentext (es gibt noch einen Text im Umschlag), hat mich sofort angesprochen. Trotzdem hat es noch relativ lange gedauert bis ich mir die Reihe günstig auf Rebuy ergattert habe, und noch etwas länger bis ich sie dann wirklich auch gelesen habe. Nachdem ich den ersten Teil vor 2 Wochen dann endlich gelesen habe, habe ich doch schnell gemerkt das es sich für mich doch gelohnt hat, mir diese Bücher zu zulegen... die Geschichte war von Anfang an fesselnd und ich wollte es nicht mehr weg legen. Ich glaube in 2 Tagen hatte ich es dann auch durch. Gaia ist eine Hebamme vor den Toren zur Stadt und liefert jeden Monat die 3 ersten Neugeborenen an der Mauer ab. Bis ihre Eltern (die Mutter ist ebenfalls Hebamme) plötzlich verhaftet werden. Gaia muss schließlich herausfinden was passiert ist, und warum ihre Eltern verhaftet worden sind. Dabei stößt sie auf Geheimnisse von denen sie nie etwas geahnt hat. 
Im Buch merkt man von Anfang an wie viel Mut Gaia mit ihren 16 Jahren besitzt und sich durch nichts aufhalten lässt um ihre Familie zu beschützen. Mir hat das Buch super gefallen, da ich Dystopien sowieso liebe und diese Reihe wieder etwas wunderbar neues in meinem Bücherregal abgibt. Eine Welt wie ich sie mir so nicht vorstellen konnte und auch hoffe dass es niemals so weit kommt. Auf ihrer Reise findet Gaia überraschende Freunde und Verbündete die ihr helfen, ihre Pläne in die Tat umzusetzen. Und schon bald muss sie es mit einer hohen Persönlichkeit auf sich nehmen... wird sie diesen Kampf gewinnen? Kann sie ihre Familie retten? Und was ist mit den verschwundenen Kindern? All diese Fragen könnt ihr euch selbst beantworten wenn ihr euch diese wunderbare Reihe selbst zulegt..
   

Das Cover hat jetzt nicht ganz zur Geschichte gepasst aber mir hat es trotzdem super gefallen!! Die Geschichte und der Schreibstil waren schön und flüssig zu lesen und der Rote Faden hat sich durch das komplette Buch gezogen. An Gefühl und Gefahr hat es in meinen Augen nie gemangelt.
Von mir bekommt dieses Buch 

 💓💓💓💓 von 💓💓💓💓💓

Dienstag, 30. Mai 2017

Wild Cards- Vier Asse



Wild Cards
Vier Asse


Autor: George R. R. Martin
Verlag: penhaligon
Seiten: 765
ISBN: 978-3-7645-3153-9
Preis:
Teil: 1

Inhalt: "Kurz nach dem zweiten Weltkrieg setzt ein wahnsinniger Wissenschaftler einen schrecklichen Virus frei. Jetboy der größte Pilot seiner Zeit, will das Schlimmste verhindern und tritt dem Wissenschaftler am Himmel über New York in einer epischen Luftschlacht entgegen. Doch der Wild-Cards-Virus ordnet den Lauf der Geschichte bereits neu und bringt seltsam veränderte Menschen hervor.Die Asse erinnern mit ihren übermenschlichen Fähigkeiten an Superhelden. Die Joker dagegen mussten die Verhandlung mit bizarren physischen Deformationen bezahlen. Doch ob Helden oder Schurken, ob gefürchtet oder bewundert, sie sind jetzt ein Teil der Gesellschaft- und die normalen Menschen müssen lernen, mit den Wild- Cards zu leben."

Meinung: So, nach einer Weile mal wieder eine neue Rezension von mir. Dieses Buch wollte ich schon längere Zeit lesen, da ich immer wieder gehört habe das es ganz gut sei und es ja jetzt, soweit ich informiert bin, eine Serie dazu gibt. Gesagt- getan..
Nur leider war ich nicht so begeistert von dem Buch wie manch andere.... Ich bin bei Seite 290 und das wird wahrscheinlich auch meine letzte Seite bleiben. Ich kann mir nicht helfen, es fesselt mich einfach überhaupt nicht. Ich finde es teilweise kompliziert und wenn man keine Ahnung von Geschichte und Politik (falls es diese Parteien wirklich gab und sie nicht erfunden sind) hat, kommt man einfach überhaupt nicht mit. Ich finde es einfach langweilig. Vielleicht ist es auch einfach nicht meine Richtung. Mein Freund fand es ganz gut aber wie gesagt, ich konnte nichts damit anfangen. Das ist jetzt erst das zweite Buch das ich abbreche, aber vielleicht gebe ich dem Buch irgendwann einmal eine zweite Chance. Irgendwann. Es sind mehrere Sichtpunkte auf das Virus bis dahin wo ich gelesen habe aber irgendwie, keine Ahnung, ich glaube jeder weiß was ich ausdrücken will, wenn ich sage dass es einfach nichts für mich war...sowas kann man nicht beschreiben.
Das Cover fand ich gar nicht mal so übel weil es einfach mit dem Anfang vom Buch und dem Klappentext zusammenpasst.



Leider bekommt das Buch von mir nur 💓 von 💓💓💓💓💓, da mich das Buch, wie gesagt überhaupt nicht packen konnte und es für mich somit ein Griff ins Leere war.


Donnerstag, 11. Mai 2017

Nachtmahr, die Schwester der Königin


Nachtmahr
Die Schwester der Königin


Autor: Ulrike Schweikert
Verlag: penhaligon
Seiten: 415 
ISBN: 978-3-76453085-3
Preis: 9.99 € (Taschenbuch)
Teil: 2 von 3

Inhalt: "Sie ist das gefährlichste Wesen der Nacht- wird sie jemals lieben dürfen?
Lorena ist ein Nachtmahr- und damit eine Gefahr für alle, die sie lieben. Um ihre Mitmenschen vor ihrer dunklen Seite zu schützen, begibt sie sich in das Haus der mächtigen Mylady, um ihre Ausbildung zu beginnen. Doch dann erfährt Lorena, dass die Nachtmahre ihre Schwester aufgespürt haben. Lucy wurde als Kind entführt, da sie für die in der Prophezeiung erwähnte Eclipse gehalten wurde. Nun begibt sich Lorena nach San Francisco, um ihre Schwester aus Alcatraz zu befreien. Doch sie ahnt nicht, dass eine finstere Verschwörung im Gange ist, in der niemand seine wahren Motive offenbart..."

Meinung: Ich war mir ja, wie ihr wisst, unschlüssig ob ich den zweiten Band lesen soll oder nicht, da das Ende des ersten Bandes das einzige war was ich doch nicht irgendwie gut fande... Naja ich hab ihn dann schließlich doch gelesen. Und was soll ich sagen: Er hat mir besser gefallen als der erste teil. Ich finde hier im zweiten Band ist einfach ein bisschen mehr Action als im ersten. Man merkt es allein schon daran das Lorena das Kämpfen erlernen soll und das wunderbare an der Sache ist, dass es wirklich zum Einsatz kommen wird.
Dieses mal wird die Geschichte aus Lorenas und Lucys Sicht erzählt. Ich fand es toll zu wissen was im Kopf der jeweils anderen los ist. Ab und an bekommt man auch einen kleinen Einblick in die Welt des Concillours (keine Ahnung wie man das schreibt :D) 
Gut fand ich auch das Raika wieder dabei war, sie ist einfach eine mega coole Socke ^^

An was ich mich jedoch nie gewöhnen werde ist die Art wie Jason und Lorena miteinander reden. Vielleicht ist es im ganzen Buch so aber mir ist es nur bei den zwei aufgefallen. Irgendwie klingt das für mich immmer komisch und so geschwollen. Ich weiß nicht ob ihr wisst was ich meine, aber es ist einfach komisch für mich..
Allen in allem, wie der erste Teil - ein gutes Buch für zwischendurch, aber eben nichts besonderes,



Der zweite band bekommt von mir ❤❤❤💔/❤❤❤❤❤ (3,5/5) Herzen, da ich das Buch nicht als besonders toll, noch als besonders schlecht einstufen kann.. 

Nachtmahr, das Erwachen der Königin


Nachtmahr
das Erwachen der Königin

Autor: Ulrike Schweikert
Verlag: penhaligon
Seiten: 415 (Teil 1 v. 3)
ISBN: 978-3-7645-3084-6
Preis: 9.99€ (Taschenbuch)

Inhalt: "Sie ist schön. Sie ist verführerisch. Sie ist das gefährlichste Wesen der Nacht.
Tagsüber ist Lorena eine unscheinbare, junge Frau- aber jede Nacht verwandelt sie sich in ein wunderschönes Wesen: Sie ist ein Nachtmahr. Kein Mann kann ihr widerstehen, und wer einmal ihren Reizen erlegen ist, verfällt ihr auf ewig. Doch dann trifft Lorena auf Jason, ihre große Liebe. Ihm zuliebe versucht sie verzweifelt, den zerstörerischen Nachtmahr in sich zu bändigen. Lorena ahnt jedoch nicht, dass sie ihr wahres Wesen nicht verleugnen kann. Denn sie ist die Auserwählte, die über das Schicksal der Nachtmahre entscheiden wird."

Meinung: Schlichtes Lesevergnügen
Viel mehr kann ich da nicht sagen. Das Buch hat mir an sich gut gefallen, jedoch hatte ich zuerst Probleme damit überhaupt reinzukommen. Lorena ist eine sehr sehr unsichere Person was sich selbst angeht. Sie hatte schon als Kind nicht gerade die beste Figur oder die schönste Haut, womit sie ziemlich zu kämpfen hatte. Ganz anders als ihre nächtliche Gestalt, die wunderschön und selbstsicher ist. Aber auch böse. So sagt jedenfalls Lorena, und versucht ihr anderes Ich wegzusperren.
Ich fand im Buch ganz gut, dass man immer wieder Einblicke in Lorenas Vergangenheit bekommen hat. Langsam hat sich jedes Geheimnis offenbart und gibt den Blick auf eine viel größere Welt frei.
Was ich auch gut fand, ist, dass es noch eine andere Sichtweise auf die Dinge gibt die im Hintergrund laufen und man somit auch ein bisschen mehr Einblicke in die Geschichte bekommt. 
Trotzdem finde ich das es sehr wenig Einblick in das Leben des Nachtmahrs gibt. Ich hätte mir da etwas mehr gewünscht, und hoffe das es im nächsten Band ein bisschen mehr davon gibt...
Für dass, das der Anfang ziemlich langatmig war, wurde es am Ende dann doch noch etwas interessanter und die Lust auf den zweiten Teil wurde dann doch noch geweckt.

Das Cover zeigt eine Frau in einem Kleid. Es ist sehr schlicht gehalten aber trotzdem schön anzuschauen. 



Der erste Teil der Triologie bekommt von mir 3/5 Sterne, da es mir teilweise wirklich zu langatmig und langweilig war. Ansonsten gutes Buch und tolle Idee. Für einen "normalen" Leseabend ohne viel Emotionen wirklich zu empfehlen.

Samstag, 6. Mai 2017

Want to read


Hei bookies

Heute wollte ich nur einen ganz kleinen Post veröffentlichen.

Ich hab mir natürlich wieder vorgenommen im Mai einige Bücher zu lesen, darunter 

Nachtmahr Teil 2

Das Juwel- der schwarze Schlüssel

Lucien


...und bei den anderen zwei die ich eigentlich noch lesen will weiß ich noch nicht...
ich denke mal dass ich wieder einen Teil einer Vampir Reihe lesen werde... oder doch was anderes? 
Ohje gar nicht so einfach, da mein Sub so unglaublich groß ist und ich einfah nicht weiß welches Buch als nächstes dran glauben soll :D

Ich denke ihr wisst wie es mir geht, jeder von euch wird wahrscheinlich ein paar Bücher daheim haben die er noch nicht gelesen hat, aber immer wenn man sie lesen möchte kommt ein anderes Buch dazwischen was man aber zuerst lesen muss. So wird das nie was. Ich habe schon einige Subleichen in meinem Regal die darauf warten dass ich sie lese... seit über einem Jahr.. ich weiß, Schande über mein Haupt, aber was soll ich tun wenn neue Bücher einfach schneller rauskommen als ich meine als ich meine alten durchlesen kann :D -.-*

Aber wem erzähl ich das eigentlich :) 

Das war der kleine aber Feine Post zum Wochenende :) 


P.s. am Montag oder Dienstag folgt eine Rezi zum ersten Teil von Nachtmahr, ich würde mich also freuen wenn ich da mal vorbeischaut,..

Eure Charly